In seinem erstmals 1923 erschienenen Buch berichtet der Chirurg Friedrich Trendelenburg detailgetreu und kritisch von den Zusammenkunften der bedeutendsten deutschen Chirurgen des spaten 19. Jahrhunderts. Die Deutsche Gesellschaft fur Chirurgie war 1872 auf Initiative von Bernhard von Langenbeck, Gustav Simon und Richard Volkmann in Berlin gegrundet worden. Von da an fand einmal jahrlich ein Kongress mit dem Bestreben statt, Wissen und Ideen auszutauschen, Einigung in schwierigen Fragen zu finden und gemeinsame Ziele der noch jungen deutschen Chirurgie zu formulieren. Trendelenburg, der zum ersten Vorstand der Gesellschaft gehorte, bietet dem Leser in diesem Buch einen einmaligen Uberblick uber die Vortrage und Diskussionen auf den Treffen, geordnet nach Spezialgebieten des Faches. Friedrich Trendelenburg, geboren 1844 in Berlin, studierte in Glasgow, Edinburgh und Berlin. Nach seiner Tatigkeit als Militararzt im Deutschen Krieg war er Assistenzarzt in Berlin. 1874 wurde er Leiter der Chirurgischen Abteilung des Krankenhauses Friedrichshain in Berlin, bevor er ab 1875 Professuren in Bonn, Rostock und Leipzig inne hatte. Mehrere chirurgische Verfahren wurden nach ihm benannt. Er starb 1924 in Berlin."

Wenn Sie das Buch Die ersten 25 Jahre der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie von von Autor Friedrich Trendelenburg kostenlos erhalten möchten, können Sie die PDF-Version des Buches Die ersten 25 Jahre der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie von einem unserer Partnerserver erhalten. Klicken Sie einfach auf den roten Download-Schaltfläche und Sie werden zu unserem Partner weitergeleitet, der die PDF-Dateien hat. Vergessen Sie auch nicht, sich auf unserer Partnerseite zu registrieren, um die PDF- Ausführung des Buches Die ersten 25 Jahre der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie herunterladen zu können.

Download

Registrierung benötigt

Primärer Link